Leseprobe Bodensee Magazin / Rubrik: SeeGenuss

Liegt der Bodenseewein im Trend?

Eine Kolumne von Manfred Aufricht - Erfolgswinzer vom Bodensee

Wir leben in einer äußerst reizvollen Region, in der sich Einheimische  und Besucher gleichermaßen wohlfühlen. Das Bodenseegebiet  ist aufgrund vielfacher Qualitäten und Attraktionen in den  vergangenen Jahren immer beliebter geworden. Doch wie sieht es  mit den regionalen Erzeugnissen aus, können wir uns auch hier  über eine positive Resonanz freuen? Als Winzer kennen wir alle  die Situationen, in denen wir vor einigen Jahren hier und da  belächelt wurden, wenn man sagte, dass man ein Weingut am  Bodensee hat. Klar ist es schön dort, aber machen die denn auch  richtig guten Wein, dachte sich so manches etablierte Gegenüber.  Da hat inzwischen ein großes Umdenken stattgefunden. 

War es vor einigen Jahren für den Konsumenten noch besonders wichtig,  Weine von internationalen Anbietern zu trinken (denn alles, was weit  weg war, war sowieso gut!), hat man inzwischen gemerkt, dass das, was  vor der eigenen Haustüre wächst, durchaus immer mehr seine Qualitäten  hat. Und das gilt nicht nur für den Wein. Heute wird wieder verstärkt  nach dem verlangt, was aus der heimischen Landschaft stammt.  Und dafür gibt es gute Gründe! Nach einer Reihe von internationalen  Lebensmittelskandalen interessiert sich der Verbraucher immer mehr  für die Herkunft der Produkte. Ich selbst kaufe auch gerne beim  Erzeuger ein, denn dort kann ich Fragen nach Anbau- oder Haltungsmethoden  stellen. Und den Umweltschutzgedanken darf man nicht  außer Acht lassen! Denn warum sollen wir auf Produkte zurückgreifen,  die erst einmal einen langen Weg zurück legen müssen, bevor sie zu uns  kommen. Gerade das muss man sich immer wieder bewusst machen,  wenn man in einer so einzigartigen Region lebt, die man ja auch erhalten  will. Das Konsumentenverhalten hat sich geändert in den letzten  Jahren, die Leute sind aufmerksamer geworden und ihr Anspruch  damit höher. Das hat einen positiven Schneeballeffekt hervorgerufen,  der dem wertigen Tourismus, der Landwirtschaft und schließlich auch  dem Weinbau in der Region sehr zugutekommt. Unter den Bodenseewinzern  gibt es ein tolles qualitatives Engagement und seit dem die  Konsumenten gemerkt haben, wie gut die Bodenseeweine sind, trinken  sie diese auch noch mehr. 

Hinter uns liegen nun 10 absolute Spitzenjahre im Weinbau. Und vielleicht  ist 2015 ein echter Jahrhundertjahrgang. Unsere Trauben waren  perfekt, sie hatten ein hohes Maß an zarter Gleichmäßigkeit. Der Ertrag  ist zwar kleiner ausgefallen als im Jahr zuvor, aber dafür haben wir eine  noch bessere Qualität. Das Wetter des Jahres war sehr verlässlich, es gab  keine Hagelschäden und wir konnten stolze sechs Wochen lang ernten.  Das hat uns sehr gefreut, denn wir selbst wollen gar nicht so früh mit  der Ernte beginnen. Ende Oktober, Anfang November haben wir die  letzten Trauben geerntet, das sind sehr gute Voraussetzungen für langlebige  Weine. Auch nach einem so außergewöhnlichen Jahr wird man  nicht übermütig als Winzer, denn Wein ist und bleibt ein Naturprodukt.  Da braucht es schon eine gewisse Demut gegenüber der Natur, denn  das Wetter im nächsten Jahr kann schon wieder ganz anders aussehen. 

Wir sind in der Situation, dass der Bodenseewein immer wieder internationale  Preise gewinnt, das hilft der Region. Denn wenn das publiziert  wird, sagen sich die Leute, da muss es ja tolle Winzer geben und  das ist ein großer Anreiz, um das Bodenseegebiet zu besuchen. Reiseziele  werden nach bestimmten Kriterien ausgewählt und das Kulinarische  spielt dabei immer häufiger eine große Rolle. Am Bodensee haben  wir außer den wunderbaren Naturressourcen und einer gewachsenen  Kulturlandschaft eine große Gastfreundschaft. Hier merkt man, dass  die Weine gut zur Landschaft, zum Essen, zu den regionalen Spezialitäten  passen. Die Bodenseeregion bringt eher leichtere Weine hervor,  die einen Hauch weniger Alkohol haben, dafür aber mehr Frische aufgrund  des Seeklimas und der Höhenlage. Es ist zudem beeindruckend,  dass es Top-Rotweine am Bodensee gibt. Bereits 2001 haben wir mit  einem Aufricht-Wein den Pinot-Cup gewonnen, als erster Bodenseewein  überhaupt. Seitdem haben wir uns qualitativ nochmals gesteigert  und auch dafür viele Auszeichnungen erhalten. Damit sind wir wieder  bei der Frage, ob der Bodenseewein im Trend liegt.

 


[...] Lesen Sie den ganzen Artikel im Bodensee Magazin 2016.

Zur Magazinbestellung

 

 

 

News

News aus der Urlaubsregion Bodensee

Veranstaltungen

Veranstaltungsübersicht und -suche für spannende Tage und Nächte am Bodensee

© 2010-2013 Labhard Verlag Konstanz/Bodensee | Design: SMD | Kontakt | Impressum | Sitemap
Verlagsthemen: Bodensee | Oberschwaben | Sachsen | Wirtschaft | Garten